Downloads

Aktuelle Software-Versionen / Updates

KOSMIK

KOSMIK 170/210/250/300 HV & HV-I

 

In der Version 1.10 wurden die Telemetriefunktionen für die KOSMIK 170/210/250/300 HV & HV-I erweitert. Der Datenaustausch ist nun ebenfalls möglich mit:

 

  • PowerBox
  • FrSky
  • Futaba CGY 760
  • JETI CentralBOX

 

Bei diesem Software-Update gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Beim Download des Software-Updates meldet der Virenscanner möglicherweise einen Virus . Die Software ist von KONTRONIK geprüft und definitiv virenfrei, die Virenmeldung kann somit ignoriert werden. KONTRONIK bemüht sich, schnellstmöglich eine Lösung zu finden.


Um Fehler und Störungen beim Update zu vermeiden muss der Updatevorgang wie nachfolgend beschrieben durchgeführt werden:


Das Bootloader-Update V1.0 aktualisiert den Bootloader und enthält keine weiteren Funktionen! Das heißt, nach dem Bootloader-Update V1.0 muss dem Regler die neue Firmware V1.10 aufgespielt werden. Somit wird das Bootloader-Update komplett durch die Firmware V1.10 ersetzt. Dadurch ist gewährleistet, dass das Bootloader-Update sich nicht von selbst noch einmal aktivieren kann. 


ACHTUNG: Beim Start des Updates wird die Fehlermeldung kommen, dass die Software älter sei als die auf dem Regler vorhanden Software. Hier mit „Ja“ bestätigen und das Update durchführen.

 

Mit folgenden Schritten wird das Bootloader-Update auf den KOSMIK 170/210/250/300 HV&HV-I aufgespielt:


1. Dem Regler das Bootloader-Update V1.0 mit der ProgUnit aufspielen.


2. Nach Beendigung des Updates, Akku ausstecken.


3. WICHTIG, Motor und Empfänger anschließen.


4. Akku wieder einstecken.


5. Warten, bis der Regler piept. 


6. Version des Bootloaders mit ProgUnit prüfen: Wenn V2.0 erscheint, ist das Update erfolgreich abgeschlossen.


(Beim Aufspielen der neuen Software V1.10 kann erkannt werden, dass die Bootloader-Version nun auf 2.0 steht und nicht mehr auf 1.4. Somit erkennt man, dass das Bootloader-Update erfolgreich war.)

 

 

 

Nachdem nun der Bootloader aktualisiert ist, muss die neue Firmwareversion 1.10 auf den KOSMIK aufgespielt werden.

 

 

KOSMIK 160/200 - Version 4.17

 

  • Optimierung und Überarbeitung des Graupner Telemetrieprotokolls
  • Angepasste Überstromwarnung des Motorstroms bei Graupner 

KOLIBRI

KOLIBRI Software-Version V3.0

 

Für alle KOLIBRI-Modelle (HV-I und LV-I) haben wir ab sofort die neue Software V3.0 zum Download bereitgestellt. Die neue Software V3.0 ist ein Meilenstein in der Performance der KOLIBRI- Regler! Das Wichtigste vorab: sie beinhaltet verschiedene neue und angepasste Sicherheitsfeatures – damit Ihr Modell oben bleibt!

 

Download:

 

 

 

 

 

Die neuen KOLIBRI-Sicherheitsfeatures im Einzelnen:

 

  • Intelligent Current Commander – Die intelligente Stromregelung
    Bei längerer Überlastung bis zum 1,5-fachen Nennstrom erfolgt nach 2 Sekunden eine moderate Stromabregelung auf den Nennstrom des Reglers. Damit wird die Flugfähigkeit bis zur thermischen Grenze sichergestellt und ein Abschalten des Reglers durch einen Überstrom verhindert.

  

  • Intelligent Temperature Commander – Die intelligente Temperaturregelung
    Beim Überschreiten der zulässigen Temperaturgrenze von 90°C erfolgt kein abruptes Abschalten oder Herunterfahren des Reglers, sondern eine Reduktion des Stromes. Umso länger die Temperatur höher als 90°C ist, desto mehr Strom wird reduziert, bis auf die maximal mögliche Leistung von 40% des Nennstroms. Selbst in diesem Regelungszustand lässt der KOLIBRI noch kurzfristige Peaks zu, was ein ungewolltes Regelverhalten vermeidet. Durch die intelligente Temperaturregelung wird die äußerste Temperaturgrenze von 120°C bei normaler Kühlung erst gar nicht erreicht.

  

  • Unterspannungs- / Kapazitätsabregelung
    Die Abregelzeit bei Erreichen der Unterspannungsgrenze des Akkus wurde auf 2 Minuten erhöht, um eine entspannte und sichere Landung zu ermöglichen.

 

Mit der Software V3.0 ist jetzt auch die komfortable, direkte Parametrisierung über die Fernsteuerung „VBAR Control Touch“ oder „VBAR Control Classic“ möglich. Das bietet den großen Vorteil, auf dem Flugplatz verschiedene Einstellungen des Reglers ausprobieren zu können!

 

Weitere Telemetrieanpassungen:

 

  • Default Telemetrieprotokoll wurde geändert auf „Mikado“.
  • Wenn das Telemetrieprotokoll „Mikado“ geladen ist, sind die Knüppelwege automatisch passend für „Mikado“ eingestellt. Diese müssen nun nicht mehr eingelernt werden.
  • Bei der „FrSky“-Telemetrie wurden weitere Werte für die frei einstellbaren Telemetriekanäle der „FrSky“-Fernsteuerungen implementiert. Dazu ist die Tabelle zur Benennung und richtigen Auswahl der IDs wichtig, die auf der KONTRONIK-Homepage unter „Downloads / Software / KONTRONIK Adresszuweisung für Telemetrie“ abgelegt ist.
  • Bei der „PowerBox“-Telemetrie wird nun die eingestellte Untersetzung in der Drehzahlausgabe verrechnet.

 

 

Neuer Bootloader

 

Mit dem neuen Bootloader ist das Einsenden eines KOLIBRI-Reglers zum Service bei einem ungewollten unterbrochenen oder unvollständigen Update Geschichte! 

 

Für die Nutzung des neuen Bootloaders muss beim KOLIBRI zwingend die neue Reglersoftware V3.0 aufgespielt sein. Anschließend muss das Bootloader-Update auf V3.0 wie nachfolgend beschrieben durchgeführt werden. Der neue Bootloader ist nicht abwärts kompatibel.

 

1. Firmware updaten, wie üblich mit der ProgUNIT.
2. Nach Beendigung des Updates den Antriebs-Akku abstecken und erneut anstecken.
3. Den Modus 1 programmieren.
4. Den Antriebs-Akku abstecken und erneut anstecken.
    Warten, bis der Regler initialisiert.
5. Taster drücken und gedrückt halten, bis der Regler piept (das kann mehrerer Sekunden dauern).
    Der Piepton des Bootloaderupdate unterschiedet sich von dem der Modusprogrammierung und ist daher gut erkennbar.
6. Den Antriebs-Akku abstecken und erneut anstecken. Der Regler initialisiert daraufhin und ist anschließend für die benutzerdefinierte Einstellung bereit.
7. Zur Kontrolle wird nun in der K-Konfig V1.3.11 die Reglersoftware V3.0 und Bootloader V3.0 angezeigt.

 

 

PROGDISC / ProgUNIT

ProgUNIT

 

Hier finden Sie sie aktuelle Software-Version der ProgUNIT.

Achtung: Bitte nicht die Software der PROGDisc auf die ProgUNIT aufspielen oder umgekehrt.

 

PROGDISC

 

Mit diesem Update ist die PROGDISC optimiert für die neueste Generation der KOBY-Serie.

 

 

Ältere Software-Versionen / Archiv

KOSMIK

  

COOL KOSMIK 250/300 HV - Version 1.2. 

 

Motorstromwarnung bei Graupnertelemetrie angepasst

 

KOSMIK 160/200 - Version 4.15 sowie KOSMIK 250/300 - Version 1.1

 

Die neue Software ermöglicht die Nutzung des aktualisierten Data Explorers zum Auslesen der Daten der SD-Karte.

 

KOSMIK 160/200

Version 4.14  

  • Kapazitätsmessung wurde optimiert
  • Modus 7 (Drehrichtungsumkehr) wurde hinzugefügt
  • JETI Protokoll wurde angepasst (nun auch kompatibel mit R-EX, REX und REX-Assist Empfängern)
  • Futaba Protokoll angepasst (nun auch kompatibel mit Futaba CGY760R)
  • KONTRONIK Protokoll wurde geändert: CRC-Check angepasst

 

Version 4.13 

  • Bugfix: Graupner HoTT Telemetrie - Kapazitätslimitwarnung bei angestecktem Bluetooth Modul

  

Version 4.12

 

Version 4.10 

  • unterstützt die Verwendung des TelMe JETI und MIKADO.

 

  

Version 4.9 

  • unterstützt die Verwendung des TelMe Futaba für die FX 22, T18MZ, T18MZ-WC und T14SG. Sie ermöglicht zudem den Betrieb mit HV-LiPos mit einer Ladeschlussspannung von bis zu 4,35 V.

 

 

Version 4.8 

  • unterstützt die Verwendung des neuen TelMe-Futaba.

 

 

Version 4.6

  • Mit der aktuellen K-Konfig Oberfläche können wir Ihnen neue Programmiermöglichkeiten anbieten, wie z. B. die Eingabe der Werte für Ihre Alarme. Die Wiederanlaufzeit nach Bailout wurde in Abhängigkeit der eingestellten Hochlaufzeit verkürzt, um auch bei langen Hochlaufzeiten ein rechtzeitiges Wiederanlaufen sicherzustellen. Die Berechnung der entnommenen Kapazität wurde optimiert. Um die Parameter benutzen zu können, ist zwingend die neue K-Konfig Oberfläche notwendig. Bei Verwendung der ProgDISC muss für diese ebenfalls ein Update durchgeführt werden.

 

Version 4.5.1 


Sollte Ihr KOSMIK nach dem Update nicht mehr funktionieren, so gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
1. Reset des Reglers
2. Erneutes Aufspielen der aktuellen Software
Sollte Ihr KOSMIK danach immer noch nicht funktionieren, müssen Sie diesen leider zur Reparatur einsenden. Bitte vergessen Sie nicht, unser Serviceformular beizulegen.

KOLIBRI

KOLIBRI 90/140 HV-I

 

Version 1.2

 

  • In der Version 1.2 wurde zur Verbesserung der Performance des Reglers ein Parameter zur Spitzenstromregelung integriert.

     

    Auch die Telemetriefunktionen wurden erweitert. Mit der Software-Funktion 1.2 ist der Datenaustausch möglich mit:

     

    • PowerBox
    • FrSky

     

    Bei diesem Software-Update gibt es einige Besonderheiten zu beachten.

     

    Beim Download des Software-Updates meldet der Virenscanner möglicherweise einen Virus. Die Software ist von KONTRONIK geprüft und definitiv virenfrei, die Virenmeldung kann somit ignoriert werden. KONTRONIK bemüht sich, schnellstmöglich eine Lösung zu finden.

     

    Um Fehler und Störungen beim Update zu vermeiden muss der Updatevorgang wie nachfolgend beschrieben durchgeführt werden:

     

    Achtung: Bei den Schritten 1, 3 und 5 bitte sicherstellen, dass die Akkuspannung ohne Unterbrechung anliegt, da ansonsten der Bootloader beschädigt werden kann und ein Einsenden des Reglers zu KONTRONIK unumgänglich ist!

     

    1.    Firmware updaten, wie üblich mit ProgUNIT.

     

    2.    Nach Beendigung des Updates, Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken.

     

    3.    Modus 1 programmieren.

     

    4.    Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken. Warten bis der Regler initialisiert.

     

    5.    Taster drücken und halten bis der Regler piept (das kann mehrere Sekunden dauern). Der Piepton des Bootloader-Updates unterscheidet sich von dem der Modus-Programmie­rung, daher ist er gut erkennbar.

     

    6.    Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken, der Regler initialisiert und ist jetzt für benutzerdefinierte Einstellungen bereit.

     

    Allen Anwendern, die keine ProgUnit verwenden und das Update trotzdem gerne nutzen wollen bieten wir an, das Update bei KONTRONIK im Werk kostenfrei aufzuspielen. Bitte dazu den Regler einfach zusammen mit dem KONTRONIK-Serviceformular an die angegebene Adresse senden

     

 

KOLIBRI 60/90/140 LV & LV-I

 

Software-Version 2.1

Mit der Aktualisierung der Software auf die Version 2.1 sind der Telemetrie Port und die Bluetooth-Funktion bei den KOLIBRI LV-I nun gleichzeitig nutzbar.

Mit der bisherigen Software-Version war die Bluetooth-Funktion nur bei abgezogenem Telemetriekabel nutzbar. Maßgeblich wichtig ist diese Verbesserung für den KOLIBRI 140 LV-I, da dieser über zwei Telemetrie-Ports verfügt.

WICHTIG: Ist auf dem KOLIBRI LV-I Regler bereits die Version 2.0 aufgespielt, handelt es sich um ein normales Update und kann wie in der Anleitung beschrieben durchgeführt werden. Sollte eine ältere Softwareversion als die Version 2.0 aufgespielt sein, muss das Update als Bootloaderupdate auf den Regler aufgespielt werden. Die Vorgehensweise für das Bootloaderupdate ist detailliert bei der Version 2.0 oder auch in der Anleitung unter Punkt 8.Update, Nummer 12 beschrieben.

 

Software-Version 2.0

 

Mit der Aktualisierung der Software haben wir zwei neue Parameter zur dynamischen Stromregelung und zur Spitzenstromregelung in den Boot-Loader integriert, um die Performance des Reglers nochmals zu verbessern.

 

Auch die Telemetriefunktionen wurden erweitert. Mit der Software-Funktion 2.0 wurde der Datenaustausch mit Futaba CGY760 und JETI CentralBOX verbessert. Die Telemetriefunktion ist darüber hinaus nun auch nutzbar mit den Systemen

 

  • PowerBox
  • FrSky

 

Bei diesem Software-Update gibt es einige Besonderheiten zu beachten. 

Beim Download des Software-Updates meldet der Virenscanner möglicherweise einen Virus. Die Software ist von KONTRONIK geprüft und definitiv virenfrei, die Virenmeldung kann somit ignoriert werden. KONTRONIK bemüht sich, schnellstmöglich eine Lösung zu finden.

 

Um Fehler und Störungen beim Update zu vermeiden muss der Updatevorgang wie nachfolgend beschrieben durchgeführt werden:

 

Achtung: Bei den Schritten 1, 3 und 5 bitte sicherstellen, dass die Akkuspannung ohne Unterbrechung anliegt, da ansonsten der Bootloader beschädigt werden kann und ein Einsenden des Reglers zu KONTRONIK unumgänglich ist!

 

1. Firmware updaten, wie üblich mit ProgUNIT.

2. Nach Beendigung des Updates, Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken.

3. Modus 1 programmieren.

4. Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken. Warten bis der Regler initialisiert.

5. Taster drücken und halten bis der Regler piept (das kann mehrere Sekunden dauern). Der Piepton des Bootloader-Updates unterscheidet sich von dem der Modus-Programmierung, daher ist er gut erkennbar. 

6. Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken, der Regler initialisiert und ist jetzt für benutzerdefinierte Einstellungen bereit.

Allen Anwendern, die keine ProgUnit verwenden und das Update trotzdem gerne nutzen wollen bieten wir an, das Update bei KONTRONIK im Werk kostenfrei aufzuspielen. Bitte dazu den Regler einfach zusammen mit dem KONTRONIK-Serviceformular an die angegebene Adresse senden.

  

Version 1.4

 

Die KOLIBRI LV-I-Regler haben bislang bis zum Initialisieren eine Spannung von 9V ausgegeben. Für alle uns bekannten Empfänger und FBL-Systeme stellt dies kein Problem dar. Setzen Piloten jedoch noch 6V Servos ein, könnten diese nach unseren Erkenntnissen im schlechtesten Fall beschädigt werden. 

 

Mit der Version V1.4 haben wir unsere Software nun so programmiert, dass die KOLIBRI LV-I-Regler nicht mehr mit einem Spannnungspeak starten, sondern auch bereits vor dem Initialisieren in die BEC-Spannungsregelung gehen. Die vom Benutzer eingestellte BEC Spannung wird somit durchgängig, auch bereits vor dem Initialisieren, vom KOLIBRI LV-I-Regler ausgegeben.

 

Damit entspricht jetzt auch die minimale BEC-Spannung der tatsächlich im Flug aufgetretenen Spannung.

 

Bei diesem Software-Update gibt es einige Besonderheiten zu beachten, daher sollte der Updatevorgang wie nachfolgend beschrieben durchgeführt werden: Achtung: Bei den Schritten 1, 3 und 5 bitte sicherstellen, dass die Akkuspannung ohne Unterbrechung anliegt, da ansonsten der Bootloader beschädigt werden kann und ein Einsenden des Reglers zu KONTRONIK unumgänglich ist!

 

1. Firmware updaten, wie üblich mit ProgUNIT oder ProgDISC. Das Einstellen der Parameter ist nur mit der ProgUNIT möglich.

 

2. Nach Beendigung des Updates, Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken.

 

3. Modus 1 programmieren.

 

4. Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken. Warten bis der Regler initialisiert.

 

5. Taster drücken und halten bis der Regler piept (das kann mehrere Sekunden dauern). Der Piepton des Bootloader-Updates unterscheidet sich von dem der Modus-Programmierung, daher ist er gut erkennbar. 

 

6. Antriebsakku ausstecken und erneut anstecken, der Regler initialisiert und ist jetzt für benutzerdefinierte Einstellungen bereit.

 

 

Version 1.3

 

  • Graupner Motorstromwarnung wurde optimiert 
  • Kapazitätsmessung wurde optimiert 

 

 

JIVE Pro

JIVE Pro 80+ HV / JIVE Pro 120+ HV

 

Version 1.14

 

  • Modus 7 (Drehrichtungsumkehr) wurde hinzugefügt
  • JETI Protokoll wurde angepasst (nun auch kompatibel mit R-EX, REX und REX -Assist Empfängern)
  • Futaba Protokoll angepasst (nun auch kompatibel mit Futaba CGY760R)
  • KONTRONIK Protokoll wurde geändert: CRC-Check angepasst

 

 

 

Version 1.13 

  • Bugfix: Graupner HoTT Telemetrie - Kapazitätslimitwarnung bei angestecktem Bluetooth Modul

 

 

Version 1.12

 

Version 1.10

  • unterstützt die Verwendung des TelMe JETI und MIKADO.

  

Version 1.9

  • unterstützt die Verwendung des TelMe Futaba für die FX 22, T18MZ, T18MZ-WC und T14SG.

  

Version 1.8

  • unterstützt die Verwendung des TelMe-Futaba.

  

Version 1.6

  • Alarmparameter über die neue K-Konfig Oberfläche programmierbar.
  • automatische Vorkommutierung wurde optimiert, um die bei einigen Motoren auftretenden extremen Stromspitzen zu reduzieren. 
  • Um die Parameter nutzen zu können, ist zwingend die neue K-Konfig Oberfläche notwendig. Bei Verwendung der ProgDISC muss für diese ebenfalls ein Update durchgeführt werden.

Support

Antriebsempfehlungen

 

Nichts Passendes gefunden? Nutzen Sie unseren Service!

    KONTRONIK Logo

    Für alle Print-Medien verwenden Sie bitte die eps-Datei (frei skalierbar ohne Qualitätsverlust):

    KONTRONIK-Logo PRINT rot (eps)

    KONTRONIK-Logo PRINT schwarz (eps)

     

     

    Für alle Online/Screen-Anwendungen verwenden Sie bitte die png-Datei (NICHT skalierbar)

    KONTRONIK-Logo SCREEN rot (png)

    KONTRONIK-Logo SCREEN schwarz (png)

     

    Gerne senden wir Ihnen unser Logo nach Ihren Anforderungen (Länge x Breite, Dateiformat) zu. Schreiben Sie uns hierzu eine kurze Nachricht.

    Anleitungen

    Maßzeichnungen

    Meßdiagramme

    Software

    K-KONFIG

    PC-Software (Windows™) für ProgUNIT und PROGDISC

     

    Neue K-Konfig V1.3.11

    Diese Software-Version wird benötigt, um den KOLIBRI LV-I oder HV-I mit der Software V3.0 einzustellen und abgespeicherte Regler-Setups zu laden.